Verfasst von: Ute Jung - Stempelspaß in Jever | 18. Juni, 2012

Wien ist eine Reise wert……….

vor allem wenn sie von Meisterhand für einen geplant wird. Am vergangenen Mittwoch war es endlich so weit. Unser Incentive Trip nach Wien ging los.

Nach einem reibunglosen Flug wurden wir in Wien auf dem Flughafen empfangen und zum 5 Sterne Grand Hotel mitten in Wien gebracht. Dort bezogen wir ein Luxuszimmer, alles vom Feinsten. Dann ging es erst einmal in den Empfangsraum. Dort waren Getränke und kleine Snacks, amerikanische Süßigkeiten und vieles mehr für uns angerichtet. In diesem Raum stand auch ein Glücksrad an dem wir täglich drehen durften und neue Produkte gewannen. Leider darf ich die hier noch nicht posten. Ich kann nur sagen, wir können uns über tolle neue Produkte freuen.

Abends gab es dann einen Empfang, zunächst einen schönen Cocktail, dann Essen, das ich Euch einmal zeigen möchte. Ich habe alle Gänge auf einem Foto festgehalten. Mit solch tollem Essen wurden wir verwöhnt.

1. Gang

2. Gang

3. Gang (fast hätte ich es schon vor dem Foto aufgegessen!)

4. Gang


Eine Begrüßungskarte und eine Menükarte befand sich in diesem Umschag

Anschließend saßen wir noch alle gemütlich bis in die frühen Morgenstunden zusammen.

Am nächsten Morgen stand nach einem reichhaltigen Frühstück Schloß Schönbrunn und Sissi auf dem Programm. Ein beeindruckendes Schloß! Doch nicht genug. In der Schloßbäckerei durfte dann jeder seinen eigenen Strudel backen. So sahen wir alle aus und hatten tierisch viel Spaß bei der Arbeit. Jeder durfte natürlich seinen Strudel mit nach Hause nehmen.

Nachmittags haben wir im Meetingraum unseren Strudel genossen, waren auf dem Naschmarkt, bevor es dann zum Heurigen ging. Wir verlebten dort feucht fröhliche Stunden von denen ich hier keine Bilder posten möchte. 🙂

Den Freitag hatten wir zur freien Verfügung. Nach dem Frühstück starteten wir mit ca. 20 Personen eine Stadtrundfahrt, um uns einen schönen Überblick zu verschaffen. Erst die Innenstadt, dann ging es raus zum Prater, wo natürlich Riesenradfahren angesagt war. Hier mal einen Blick über Wien!


Am Abend war dann das Galadinner im Kunsthistorischen Museum Wien angesagt. Dies war absolut der Höhepunt. Mit Fiaker ging es vom Hotel zum Museum. Viele Gespanne standen in Reih und Glied vor dem Hotel und immer 4 Personen in einer Kutsche wurden zum Museum gebracht.

Nach einem Empfang im Foyer, bei dem dieses Gruppenfoto entstand, ging es dann die Treppen hoch in diesen tollen Saal.

So sah der Himmel über uns aus.

Hier seht Ihr, wie die Tische gedeckt waren. Unser Namensschild ( den Rahmen) durfte jeder mit nach Hause nehmen. Auf jedem Platz befand sich wieder eine Speisekarte und eine CD der Wiener Sängerknaben.

Dem allem nicht genug, kam dann für mich der absolute Höhepunkt des Abends. Die Wiener Sängerknaben liefen ein und sangen ganz persönlich nur für uns. Hier könnt Ihr sie im Hintergrund sehen.


Am Samstag wurde zunächst geswapt. Meinen Swap habe ich Euch ja bereits vorgestellt und diese tollen Projekte habe ich erhalten. Ein Foto mit Shelli musste auch noch sein.

Danach machten wir dann noch die Stadt unsicher. Wir hatten traumhaftes Wetter die ganzen Tage, 25°C bis zuletzt 30°C waren angesagt, sodass wir uns dann am Nachmittag zur Donauinsel aufmachten.

Abends gab es dann noch einmal eine Abschiedrunde, bei der wir wieder mit diesen tollen Naschereien verwöhnt wurden. Außerdem gab es neben diesen tollen Geschenken noch einiges an neuen Produkten geschenkt, die ich leider nicht posten darf.

Gummistempel auf der Innenseite der Tasche

Eine Reise die uns in ewiger Erinnerung bleiben wird.

Danke, Stampin‘ Up!


Kategorien